Montag, 21. Mai 2018
Logo Windseekers-Weimar
 

Startseite
Startseite
News
News
Gästebuch
Gästebuch
Forum
Forum
Galerie
Galerie
Links
Links
Kontakt
Kontakt
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    119
    Gestern:
    378
    Gesamt:
    575.216
  • Benutzer & Gäste
    10 Benutzer registriert, davon online: 74 Gäste
 
Willkommen Segelfreund
Windseekers Weimar News » Darß: Prerow bekommt seinen Wunschhafen
Windseekers Weimar News

Darß: Prerow bekommt seinen Wunschhafen
09.01.2018 - 12:10 von Fredju87d


Darß: Prerow bekommt seinen Wunschhafen





So könnte er aussehen, der neue Inselhafen von Prerow - samt der längsten Seebrücke im Ostseeraum.


Die Baupläne eines Inselhafens vor Prerow auf Fischland-Darß-Zingst haben einen Superlativ enthüllt: Wie am Freitagabend bekannt wurde, könnte an dem Hafen die längste Seebrücke im Ostseeraum entstehen. Mit einer Länge von rund 690 Metern würde sie die touristische Attraktivität Prerows steigern, sagte Umweltminister Till Backhaus (SPD) bei einer Bürgerversammlung. Er soll 2021 in Betrieb gehen.
Liegeplätze für Sportboote, Fischer und Seenotretter

Wie Backhaus vor 250 Beteiligten sagte, seien die Planungen abgeschlossen. Die favorisierte Lösung enthalte einen Liegeplatz für den Seenotrettungskreuzer und Liegeplätze für die örtlichen Fischer. Zusätzlich gebe es insgesamt mehr als 40 Sportbootliegeplätze, einen Notliegeplatz für größere Schiffe und für ein Fahrgastschiff.
Kostenexplosion durch marode Seebrücke

Die Kosten für den Hafen sollen sich auf 20 bis 29 Millionen Euro belaufen. Erste Planungen waren von 12 Millionen Euro ausgegangen. Die Kostensteigerung sei unter anderem auf den schlechten Zustand der bestehenden Seebrücke zurückzuführen, sagte Prerows Bürgermeister René Roloff (parteilos).
Nothafen musste immer wieder ausgebaggert werden

Der Hafen soll den in der Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft liegenden Nothafen Darßer Ort ersetzen. Dessen Zufahrt muss immer wieder ausgebaggert werden, was den Nationalpark-Vorschriften widerspricht und laut Backhaus alleine im vergangenen Jahr rund 500.000 Euro gekostet hat. Das Kabinett soll nach Angaben von Backhaus spätestens im Februar eine Entscheidung treffen.
Prerow wird Ersatzhafen für Darßer Ort


Der Hafen Prerow soll künftig den Nothafen Darßer Ort ersetzen. Umweltminister Backhaus hat die Pläne vorgestellt. Die Kosten werden voraussichtlich höher sein als zunächst geplant.


Als Ersatz für den Nothafen Darßer Ort soll ein Hafen an der Seebrücke von Prerow entstehen. Nach den aktuellen Planungen wird dieser aber deutlich teurer als zunächst geplant. mehr
Von einem Schiff aus wird die Zufahrt zum Nothafen Darßer Ort ausgebaggert.
Nothafen Darßer Ort wieder befahrbar.

Die Fahrrinne am Nothafen Darßer Ort ist wieder freigegeben worden. Doch obwohl die Baggerarbeiten gerade erst abgeschlossen wurden, ist die Rinne nicht überall tief genug.

Mehr auf ndr.de


Quelle: ndr.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Windseekers Weimar News » Viko bringt Kampfangebot
Windseekers Weimar News

Viko bringt Kampfangebot
05.01.2018 - 12:51 von Fredju87d


Die polnische Werft stellt ihr neues Flaggschiff vor und überrascht einmal mehr mit einem extrem geringen konkurrenzlosen Grundpreis





53.900 Euro inklusive Mehrwertsteuer für eine 35-Fuß-Yacht – mit Grundausstattung, die auch den Motor beinhaltet. Das ist bereits als krass einzustufen. Boote aus der konkurrierenden Großserie sind in der Regel nur für rund das Doppelte zu haben. Noch steht die Grundausstattung nicht fest, aber selbst wenn das Boot in der Basisversion nur mit Pinne, ohne Segel und komplett nackt daherkommt, wird es nach Addition dieser Posten noch sehr günstig sein.

Die Konstruktion stammt vom Italiener Sergio Lupoli und präsentiert sich in der Optik eines modernen Performance-Cruisers mit flachem Aufbau, konkavem Freibord achtern, großer Breite, offenem Heck und doppelten Steuerrädern. Es soll für die Viko S 35 diverse Optionen geben, sodass der Eigner den Fokus zwischen komfortablem Fahrtensegeln und Regattatauglichkeit nach Wunsch verschieben kann. Das Boot ist, selten in dieser Größe, mit einer oder zwei Kabinen im Heck zu haben.


Die Viko-Werft hatte bereits bei den kleineren Typen durch eine sportliche Preispolitik auf sich aufmerksam gemacht. Sie wird in Deutschland durch André Hochfeld und seine Firma Yachthandel Hamburg vertreten.


Quelle: yacht.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (48): (1) 2 3 weiter > ältere News der Windseekers
 
  •      
  • Ihre Meinung

  • Zur Zeit sind leider keine Abstimmungen aktiv.

    Archiv
 
 
Design by F.L.
Seite in 0.08507 Sekunden generiert